logo für Print

Virtual Prototyping

Innovationen aus Gedanken, die Betrachtung der ersten Vorhersage in der Entwicklungsphase, wie optimaler Konstruktion, höhere Effizienz, hoher Kundennutzen durch mehr Sicherheit bis hin zur Produktreife, ist in verschiedener Hinsicht herausfordernd. Wichtige Erkenntnisse der ersten Vorhersagen in der frühen Entwicklungs-phasen sind in technischer wie auch in wirtschaftlicher Hinsicht zentrale Punkte, welche früh erkannt werden sollten.

HELVETING ist Ihr starker Partner im Bereich von Lösungsfindungen. Wir wenden Fachwissen, wie Strukturmechanik (Stahl, Schweiss- und Apparatebau, Feinmechanik, Kunststoffteillösungen), Strömungssimulation (Grenzschichteinflüsse), Schrauben-verbindungsnachweise und Ressonanzthemen an und setzen dies in optimaler Bauteillösung für hohen Kundennutzen im Rahmen des Entwicklungsvorhabens ein. Weiter  prüfen wir dessen Machbarkeit mit bewährten analytischen Methoden unter Berücksichtigung der technischen Umsetzung, dem Produktnutzen und den ganzheitlichen Kosten. Wir unterstützen Sie im Bereich von Strukturmechanik, Strömungssimulationen (Grenzschichteinflüsse), Optimierungen von Konstruktionen bis hin zur feinmechanischen Teilaufgaben. Im interdisziplinärem Umfeld kann hohes Fachwissen im Bereich Maschinen und Apparatebau einfliessen – weitere Wissensbereiche sind: Fachwissen im Bereich Schweisskonstruktion, Druckbehälterbau, Strukturspannungskonzept, Schweissnachweise nach DIN 13445, 13480, Nachweise von Schraubenverbindungen nach DIN 2230, Grenzschichteinflüsse von strömungsbehafteten Maschinen, Resonanzprobleme von Maschinenabstützungen, etc.

Mit Virtual Prototyping die entscheidenden Erkenntnisse für die weiteren Entwicklungsschritte finden

In der Analyse von Vorhersagen werden Strukturmechanik – Schweisskonstruktionen (Strukturspannungskonzept), Schraubenauslegungen, Strömungssimulationen, Grenzschichteinflüsse von strömungsbehafteten Gebieten näher betrachtet und auf höhere Effizienz, höheren Durchsatz und optimaler Geometrie untersucht.  Die Erkenntnisse von optimalen Lösungen bereits in der Entwicklungsphase sind zentral für den Kunden und ergeben Kostenvorteile für das komplett, untersuchte System. Die Argumente und Gewichtung der einzelnen Kriterien basieren dabei auf dem im Vorfeld auf die geforderten Konditionen des Kunden.

Die Realisierbarkeit liefert die Grundlage für den anspruchsvollen Entscheid, welches Konzept die vorgegebenen technischen und wirtschaftlichen Anforderungen erfüllen kann. Um die Chancen und Risiken ganzheitlich aufzeigen zu können, werden Ansprüche anhand einer Simulation (z.B. durch Virtual Prototyping) oder mittels Funktionsmuster überprüft, die zu erwartenden Herstellungskosten analysiert oder mögliche Gefährdungen für Nutzer und Umwelt ausgewiesen. Mit unseren branchenübergreifenden und interdisziplinären Ansätzen (Cross Engineering) kann eine starke Entscheidungsgrundlage geschaffen werden um die bestmögliche Wahl zu treffen und richtig zu entscheiden.

Wieso ist HELVETING der richtige Partner für Konzepte und Machbarkeit?

Unsere interdisziplinären Projektteams mit Erfahrungen aus unterschiedlichen Branchen bringen die Kreativität und das Fachwissen mit, um die Ausarbeitung sowie die Bewertung von Konzepten zielgerichtet voranzutreiben. Mit unserer methodischen aber zudem auch agilen Entwicklungsmethodik kommen wir schnell zu zählbaren Ergebnissen.

Wir bei HELVETING sind bei der Bewertung objektiv und kritisch. Oft wird bei neuen Entwicklungen die Realisierbarkeit durch die Brille des bereits bekannten bewertet. Dies kann sowohl zu negative wie auch zu positive Tendenzen in der Bewertungen zur Folge haben. HELVETING ist unvoreingenommen und unabhängig was für Sie einen großen Mehrwert bringt.

Was ist unter Virtual Prototyping zu verstehen?

Unter dem Begriff Virtual Prototyping versteht HELVETING die Analyse und Erarbeitung jeglicher Art von Komponenten in den Entwicklungsphasen des Projektes. Die zu erstellende Komponente geht von ersten Erkenntnissen, Nachweis der Machbarkeit, über Design-modelle zur Prüfung der Usability bis hin zu seriennahen Prototypen zur Verifikation der Anforderungen.

Mit Prototyping frühzeitig die richtigen Erkenntnisse gewinnen

Bei der Beurteilung der technischen Umsetzbarkeit werden neben theoretischen Modellen und Berechnungen auch Funktionsmuster zur punktuellen Verifizierung der Lösungsvorschläge verwendet. Die Funktionsmuster werden aus den Erkenntnissen der Konzeptarbeiten, welche basierend aus Optimierungen der Strukturmechanik, Optimierungen aus Strömungssimulationen mit höherer Effizienz, aufgebaut. Der daraus resultierende Kundennutzen beinhaltet den Mehrwert im enthaltenden Produkt.

Dienstleistungen mit denen HELVETING im Bereich Prototyping unterstützt

Unsere Erfahrung aus unterschiedlichen Bereichen und Branchen sowie unser breites Netzwerk, ermöglichen uns Ihr optimales Prototyping umzusetzen. Mit unseren Partnern im Bereich Rapid Prototyping können wir schnell Funktionsmuster bereitstellen und diese in unserem Labor selber testen. Bei seriennahen Prototypen erfolgt die 3D Konstruktion und Zeichnungsableitung mit modernen CAD Tools (CAD/ANSYS/Schraubenberechnungen/etc). Die genannten Fachwissensansätze werden, wie bereits genannt, in der Entwicklungsphase beigezogen.