logo für Print

Product Lifecycle Management in allen technischen Aspekten

Product Lifeycycle Management (PLM) ist ein sehr facettenreiches Aufgabenfeld. Es erstreckt sich über fast alle Unternehmensbereiche und hat sich in den letzten Jahren als Arbeitskonzept etabliert. HELVETING unterstützt Ihr Lifecycle Management in allen technischen Aspekten.

Mit einem Product Lifecycle Management bzw. Produktlebenszyklusmanagement – kurz PLM -  können  sämtliche Informationen, die im Verlauf des Lebenszyklus eines Produktes anfallen, zusammengeführt werden. PLM basiert auf abgestimmten Methoden, Prozessen und Organisationsstrukturen und nutzt IT-Systemen für die Aufzeichnung und Verwaltung der Daten.

Mit einem Product Lifecycle Management kann die Kontrolle über Prozesse, die in jedem Teil eines Lebenszyklus erforderlich sind, und damit auch die Transparenz von Aufwänden und Erträgen, vereinfacht und verbessert werden.

Wie kann HELVETING Sie im Product-Lifecycle-Management unterstützen?

HELVETING unterstützt Sie bei der Wartung und Pflege der Auslegung, des Designs Ihrer Produkte. Unsere Experten und unsere interdisziplinär aufgestellten Teams übernehmen für Sie einzelne Entwicklungs- und Re-Engineering Projekte, bei Bedarf aber auch die komplette Verwaltung des technischen Product Lifecycles.

Product Lifecycle Management beginnt mit einer passgenauen und individuellen Lösung. Wir schaffen Ihnen damit den Freiraum, den Sie benötigen, um sich auf die Kernaufgaben zu konzentrieren, welchen Sie sich widmen möchten.

Welche Aufgaben kann HELVETING für Ihr Product-Lifecycle-Management übernehmen?

Ein routinemäßig durchgeführter Review von Anforderungen und Spezifikationen richtet sich nach folgenden Fragen:

  • Genügt das Produkt noch dem Stand der Technik?
  • Muss die Marktkonformität neu bewertet werden?
  • Ist die Verfügbarkeit der Komponenten gewährleistet?

Solche Aktivitäten werden sporadisch notwendig, durch den Markt bestimmt und verursachen schwer planbare Arbeitslastspitzen. Als Ingenieurdienstleistungs- und Beratungsunternehmen bringt HELVETING die notwendige Flexibilität mit, um für Sie das technische Product Lifecycle Management zu übernehmen. Das mögliche Tätigkeitsprofil von HELVETING in diesem Umfeld ist vielfältig und leistungs- sowie branchenabhängig.

Welche Unternehmensbereiche werden durch PLM analysiert?

Die von dem Konzept betroffenen Systeme umfassen also Konstruktion (CAD) und Berechnung (CAE) über die Produktionsplanung (Anlagen und Technologie) und PPS bis hin zu Verkaufsplanung, Verkauf, Vertriebslogistik, End-of-life-Management einschließlich Service- und Recyclingfragen. Daher ist PLM ein Unternehmenskonzept, das durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen betriebsspezifisch umgesetzt werden muss.

PLM-Lösungen für die anwendende Industrie sind heute multidisziplinäre Systeme, die zusätzlich auch in der Lage sind zu simulieren (digitales Prototyping), zu validieren und zu fertigen. Neben dem Management der mechanischen, elektronischen und elektrotechnischen Komponenten sind auch das Management der Softwaresteuerungen und generell die eingebettete Software integriert.

Product Lifecycle Management als Schlüssel zur Innovation?

Um Produkt-Innovationen erfolgreich in einer Unternehmung umzusetzen zu können, ist eine enge Abstimmung aller Unternehmensbereiche essentiell. Innovation und Kreativität legen die Basis für neue Produktentwicklungen. Der Einbezug, beziehungsweise die Betrachtung des ganzen Product Lifecycle ist von Beginn an sinnvoll. Innovationen und Product Lifecycle Management gehen also Hand in Hand. HELVETING stützt sich in diesem Bereich auch auf die Experten aus dem Bereich Innovationsmanagement. Wir arbeiten disziplinenübergreifend zusammen, um Ihre Innovation umzusetzen.

Vorgehensweise

  • Bedarfsanalyse
  • Festlegung eines individuellen Product Lifecycle Management Modells
  • Vereinbarung von Berichtsstrukturen
  • Arbeitsaufnahme und Reporting

Kompetenzen, Methoden & Tools

  • Analyse des Standes der Technik
  • Bewertung der Patentumgebung
  • Konformitätsbewertung
  • Risikomanagement
  • Dokumentation
  • Produktbewertung, Verifikation, (Re)-Validierung
  • Verwaltung von Prüf- und Messmitteln