logo für Print

Produktarchitektur und Entwicklung von Modulstrategien

Sie suchen Synergien zwischen verschiedenen Produktreihen oder wollen effizienter auf Varianten innerhalb einer Produktreihe reagieren? HELVETING unterstützt Sie bei der modularen Gestaltung Ihrer Maschinen oder Geräte von der ersten Idee bis zur Umsetzung im Fertigungsprozess.

HELVETING betrachtet Ihr Produkt, dessen Herstellung und Ihre internen Abläufe als eine Einheit. Quer durch alle Disziplinen definieren wir sinnvolle funktionale Module und schlagen standardisierte Schnittstellen und Konfigurationsmechanismen vor. Je nach Wunsch kann unsere Zusammenarbeit im Bereich Modularisierung und Standardisierung von der Projektunterstützung als Beratung bis hin zur Projektleitung reichen.

Wann macht die Ausarbeitung einer modularen Produktarchitektur Sinn?

Die Produktarchitektur, oder auch Produktstruktur genannt, beschreibt grundsätzlich die Art und Weise wie ein Produkt aufgebaut ist. Sie ist die Darstellung der Zusammensetzung aus einzelnen Bauteilen bzw. Baugruppen. Ziel einer Produktarchitektur von HELVETING ist die funktionale Zerlegung in Komponenten, um deren Kombinationsmöglichkeiten auf dem Weg zum Endprodukt zu optimieren.

Bestehen Produkte aus mehreren voneinander abgrenzbaren Komponenten, so werden diese in der Regel mit einer modularen Produktarchitektur beschrieben. Die Begriffe ‚Komponente’, ‚Baugruppe’ oder ‚Modul’ sind in diesem Zusammenhang gleichzusetzen. Durch die Definition möglichst unabhängiger Module eines Produkts erreicht HELVETING eine Reduzierung der Komplexität. Die Module werden mit so wenigen Schnittstellen wie möglich definiert und miteinander verbunden.

Wie setzt HELVETING Ihre Modulstrategie um?

Wir entwickeln für Sie Plattformstrategien und Modulstrategien für Maschinen und Geräte. Das kann vom Reengineering bestehender Systeme bis hin zur Konzeption komplett neuer Produktgenerationen reichen. Dabei übernehmen wir gerne alle Aufgaben des Designs, also die Definition der Mechanik und der elektrischen Hardware, bis hin zur Implementierung der Software für eine Steuerung, z.B. eine SPS. Natürlich testen wir alle Funktionen nach einem vorab mit Ihnen abgestimmten Prüfplan. Außerdem entwickeln wir für Sie Tools und Code-Generatoren zur komfortablen Konfiguration von Softwaremodulen.

Welche Vorteile bietet eine Produktarchitektur von HELVETING?

Die Gestaltung Ihrer Produktarchitektur ist eine wichtige Komponente für den wirtschaftlichen Erfolg Ihres Produkts. Zahlreiche Ansätze und Methoden stehen heute zur Verfügung, um festzulegen, wie die gewünschten Anforderungen an das Produkt durch Modularisierung realisiert werden können.

HELVETING findet für Ihren speziellen Anwendungsfall die geeignete Produktarchitektur und setzt sie gemeinsam mit Ihnen um. Basierend auf der Analyse einer bestehenden Produktarchitektur und den Eigenschaften und Funktionen des Produkts leiten wir systematisch Potenziale zur Optimierung ab. Bei Neuentwicklungen konzipieren wir auf Basis prognostizierter Varianten und Stückzahlen Ihre individuelle Produktarchitektur und behalten Kosten und Nutzen im Auge.

Welche Kompetenzen hat HELVETING in der Modularisierung und Standardisierung von Geräten, Maschinen und Anlagen?

Unsere Kompetenzen liegen in der Analyse von Maschinen, Geräten oder Engineering-Prozessen, um sinnvolle funktionale Module definieren zu können, die vielseitig einsetzbar sind. Darüber hinaus schlagen wir standardisierte Schnittstellen und Konfigurationsmechanismen vor. 

Wie ist das Vorgehen von HELVETING im Bereich Produktarchitektur?

HELVETING erstellt für Sie in einem ersten Schritt verschiedene Konzepte, um Ihr Produkt in funktionale Einheiten aufzuteilen. Anschließend werden Einsparmöglichkeiten durch Wiederverwendung von Modulen mit Ihrer jetzigen Situation verglichen. Auch können wir Ihren Entwicklungsprozess unabhängig beurteilen und Optimierungspotenziale aufzeigen. Ziel ist eine Vereinheitlichung von Komponenten für verschiedene Anwendungen und eine möglichst automatisierte Fertigung der verschiedenen Varianten. Daraus ergeben sich Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung im Engineering-Prozess.

Wir stellen die verschiedenen Konzepte gegenüber und bewerten diese. Nach Vorstellung der möglichen Alternativen wählen die Experten von HELVETING zusammen mit Ihrer Fachabteilung die beste modulare Architektur aus. Darauf folgend unterstützen Sie unsere Experten in der Maßnahmendefinition und deren Umsetzung. Regelmäßige Reports und ständiger Abgleich mit Ihren Vorstellungen und Ideen sind uns wichtig.

Mit welchen Arten von Analysen und Methoden arbeitet HELVETING?

Bei jeder Analyse kommen gezielte Methoden zum Einsatz. Dies beginnt mit einer Funktionsanalyse und ggf. dem Reengineering von bestehenden Systemen. Darauf folgt die Auslegung einer verteilten Steuerungsarchitektur. Die modulare Software stellen wir in UML dar. Wir übernehmen gerne auch die Programmierung der Steuerungen und konstruieren Schnittstellen zwischen den Hardware-Modulen.

In allen Fragen rund um Ihre Produktarchitektur und zu den Themen Modularisierung und Standardisierung können Sie sich auf HELVETING als starken Partner verlassen. Dank unserer interdisziplinär vernetzten Ingenieurinnen und Ingenieure können wir Ihr Projekt von A bis Z umsetzen.

Vorgehensweise

  • Analyse Ihrer Produkte und Produktionsmethoden
  • Gegenüberstellung und Bewertung von alternativen Konzepten
  • Unterstützung bei der Maßnahmendefinition und deren Umsetzung
  • Ständiger Abgleich mit den betreffenden Stellen

Durch regelmäßige Reports informieren wir Sie stets über unsere Aktivitäten.

Kompetenzen, Methoden & Tools

  • Programmierung von SPS und Soft-PLC Steuerungen
  • Funktionsanalysen und Reengineering von bestehenden Systemen
  • Konstruktion von Maschinenteilen
  • Kosten-Nutzen-Analyse
  • Darstellung der Module in UML