logo für Print

Mit Feasibility und Prototyping richtig entscheiden

Innovationen von der ersten Idee über die systematische Entwicklung bis hin zur Produktreife zu bringen, ist in verschiedener Hinsicht herausfordernd. Eine fundierte Entscheidung, welches Konzept die technischen und wirtschaftlichen Anforderungen erfüllt, gehört zu einem der wichtigsten Meilensteine während diesem Prozess.

HELVETING ist Ihr starker Partner im Bereich Feasibility und Protoytping. Wir erarbeiten agil Konzepte im Rahmen Ihres Entwicklungsvorhabens und prüfen dessen Machbarkeit mit bewährten analytischen Methoden unter Berücksichtigung der technischen Umsetzbarkeit, dem Produktnutzen und den ganzheitlichen Kosten. Wir unterstützen Sie bei der Erstellung von Funktionsmustern und Prototypen in interdisziplinären Entwicklungsprojekten. Ist die technische und kommerzielle Machbarkeit von einem Konzept aufgezeigt, kann dieses in die Entwicklungsphase übergeben werden.

 Was genau ist unter Feasibility und Machbarkeit zu verstehen?

In den Bereich Feasibility gehört bei HELVETING auf der einen Seite die methodische Erarbeitung von Konzepten anhand vom HELVETING Engineering Prozess (HEP) und auf der anderen Seite die Machbarkeitsbewertung dieser Konzepte mit unterschiedlichen Analysemethoden.

Mit Feasibility das richtige Konzept für eine Entwicklung finden

Die Analyse der Machbarkeit einzelner Teilkonzepte ermöglicht deren Vergleich und das Zusammenfügen zu einem ganzheitlichen Systemkonzept mit dem besten Kosten-Nutzen-Verhältnis. Die Argumente und Gewichtung der einzelnen Kriterien basieren dabei auf dem im Vorfeld definierten Lastenheft und widerspiegeln so die Anforderungen.

Die Feasibility liefert die Grundlage für den anspruchsvollen Entscheid, welches Konzept die vorgegebenen technischen und wirtschaftlichen Anforderungen erfüllen kann. Gerade bei Innovationen ist der Grat zwischen "umsetzbar" und "nicht umsetzbar" oft schmal. Um die Chancen und Risiken ganzheitlich aufzeigen zu können, werden Ansprüche anhand einer Simulation (z.B. durch Virtual Prototyping) oder mittels Funktionsmuster überprüft, die zu erwartenden Herstellungskosten analysiert oder mögliche Gefährdungen für Nutzer und Umwelt ausgewiesen. Mit unseren branchenübergreifenden und interdisziplinären Ansätzen (Cross Engineering) kann eine starke Entscheidungsgrundlage geschaffen werden um die bestmögliche Wahl zu treffen und richtig zu entscheiden.

 Wieso ist HELVETING der richtige Partner für Konzepte und Machbarkeit?

Unsere interdisziplinären Projektteams mit Erfahrungen aus unterschiedlichen Branchen bringen die Kreativität und das Fachwissen mit, um die Ausarbeitung sowie die Bewertung von Konzepten zielgerichtet voranzutreiben. Mit unserer methodischen aber zudem auch agilen Entwicklungsmethodik kommen wir schnell zu zählbaren Ergebnissen.

Wir bei HELVETING sind bei der Machbarkeitsbewertung objektiv und kritisch. Oft wird bei neuen Entwicklungen die Feasibility durch die Brille des bereits Bekannten bewertet. Dies kann sowohl zu negative wie auch zu positive Tendenzen in den Bewertungen zur Folge haben. HELVETING ist unvoreingenommen und unabhängig, was für Sie einen großen Mehrwert bringt.

Was ist unter Prototyping zu verstehen?

Unter dem Begriff Prototyping versteht HELVETING die Umsetzung und Erarbeitung von jeglicher Art Hardware in den verschiedenen Entwicklungsphasen eines Projektes. Diese Hardware geht von Funktionsmustern zum Nachweis der Machbarkeit, über Designmodelle zur Prüfung der Usability bis zu seriennahen Prototypen zur Verifikation der Anforderungen.

Mit Prototyping frühzeitig die richtigen Erkenntnisse gewinnen

Bei der Beurteilung der technischen Umsetzbarkeit werden neben theoretischen Modellen und Berechnungen auch Funktionsmuster zur punktuellen Verifizierung der Lösungsvorschläge verwendet. Die Funktionsmuster werden soweit wie möglich aus bestehenden Bausteinen aufgebaut, um schnell zu einem Ergebnisse zu gelangen und die Erkenntnisse in die agile Konzeptentwicklung einfließen zu lassen (Rapid Learning Cycles).

Dienstleistungen mit denen HELVETING im Bereich Prototyping unterstützt

Unsere Erfahrung aus unterschiedlichen Bereichen und Branchen sowie unser breites Netzwerk ermöglichen uns Ihr optimales Prototyping umzusetzen. Mit unseren Partnern im Bereich Rapid Prototyping können wir schnell Funktionsmuster bereitstellen und diese in unserem Labor selber testen. Bei seriennahen Prototypen erfolgt die 3D-Konstruktion und Zeichnungsableitung mit modernen CAD-Tools (CC Konstruktion / CAD). Die Beschaffung wie auch Montage kann wahlweise selber oder von HELVETING durchführt werden. Zum Evaluieren der Protoypen können wir bei HELVETING bei Bedarf auf unsere Experten aus dem Bereich Testing & Verification zurückgreifen.

Vorgehensweise

  • Erarbeiten von Teil- und Systemgrobkonzepten
  • Bewertung der technischen Umsetzbarkeit mit theoretischen Modellen und Funktionsmustern
  • Analyse der Machbarkeit
  • Rückfluss der Erkenntnisse aus der Machbarkeitsbewertung in die Konzeptentwicklung (Rapid Learning Cycles)
  • Überarbeitung der Konzepte
  • Zusammenfügen zu einem Systemkonzept mit einem ausgewogenen Kosten-Nutzen-Verhältnis

Kompetenzen, Methoden & Tools

  • Methodische und zugleich agile Konzeptentwicklung
  • Einsatz von unterschiedlichen Analysemethoden zur Bewertung von Konzepten (z.B. Nutzwert-, SWOT- oder Kostenanalyse)
  • Berechnungen und Simulationen (z.B. Virtual Prototyping, modellbasierter Systementwurf)
  • Funktionsmuster und Prototypenentwicklung und Beschaffung (3D CAD, Rapid Prototyping)
  • Netzwerk zu Lieferanten im In- und Ausland